Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil

constructionequipmentmag.de
ZF News

WEITER OPTIMIERT FÜR HÄRTESTE BEDINGUNGEN: ZF PRÄSENTIERT NACHFOLGER VON ERFOLGSGETRIEBE ECOLIFE OFFROAD

Performance für den Ernstfall: Mit EcoLife Offroad 2 bringt ZF einen würdigen Nachfolger seines Erfolgsgetriebes im Segment schwerer Einsatzfahrzeuge auf den Markt. Das 7-Gang-Automatikgetriebe liefert widerstandsfähige Kraftübertragung unter härtesten Bedingungen abseits der Straße.

WEITER OPTIMIERT FÜR HÄRTESTE BEDINGUNGEN: ZF PRÄSENTIERT NACHFOLGER VON ERFOLGSGETRIEBE ECOLIFE OFFROAD

Rettungs- und Einsatzkräfte wissen: Im Ernstfall gibt es keinen Spielraum. Equipment muss zuverlässig performen. Das gilt insbesondere für die Fahrzeuge. Löschzüge, Leiterwagen und Einsatzfahrzeuge müssen schweres Gerät und die Mannschaft zum Einsatz bringen. Und zwar nicht nur auf der Straße, sondern ebenso abseits des Asphalts – denn Brände und Unfälle ereignen sich auch in unwegsamen Gebieten.

Seit Jahrzehnten setzen Fahrzeughersteller in diesem Segment auf ZF. Denn die Antriebstechnologie des Konzerns hat sich auch unter härtesten Bedingungen als robust, leistungsfähig und zuverlässig bewährt. „Ein Paradebeispiel für unsere Expertise ist dabei das 7-Gang-Automatgetriebe EcoLife Offroad“, sagt Bernd Kownatzki,

Leiter Vertrieb & Technische Akquisition für Sonderfahrzeug-Antriebssysteme bei ZF. „Dessen Erfolgsgeschichte schreiben wir nun fort – denn der Nachfolger steht in den Startlöchern.“

Form, Funktion, Vollendung: Zahlreiche Verbesserungen
EcoLife Offroad 2 überzeugt mit zahlreichen Verbesserungen. So konnte sowohl das zulässige motorseitige Drehmoment auf 3.000 Nm (über 4.000 Nm hinter dem integriertem Drehmomentwandler) und das der beiden motorabhängigen Nebenabtriebe auf 1.000 Nm erhöht werden. Eines der markantesten Upgrades gegenüber dem Vorgänger ist eine neue optionale Schnittstelle für ein direkt angebautes Verteilergetriebe. Damit spart EcoLife Offroad 2 wertvollen Bauraum und ermöglicht OEMs Freiheiten bei der Installation und der Entwicklung neuer Plattformen. Auch ist die Baureihe nun Start/Stopp-fähig – eine wichtige Funktion angesichts strengerer Emissionsvorschriften. Auf diese zielt auch der optimierte Torsionsdämpfer. Er sorgt für mehr Laufruhe, weniger Geräuschentwicklung aufgrund von Motorschwingungen und erlaubt niedrigere Anschlussdrehzahlen – was den Kraftstoffverbrauch abermals senkt.

Der Drehmomentwandler ist für mehr Flexibilität in verschiedenen Ausführungen erhältlich, wodurch sich das Getriebe optimal an die jeweilige Motorcharakteristik anpassen lässt. Zudem besitzt das EcoLife Offroad 2 eine speziell entwickelte Getriebestufung. Durch die harmonischen Übergänge müssen Fahrer auch im harten Gelände nicht auf ZF-typischen Schaltkomfort verzichten.

Bei der Suche nach Leichtbau fällt auch der geschmiedete Wandlerdeckel ins Gewicht – und zwar wörtlich. Durch dessen optimiertes Design bringt das Getriebe vier Kilogramm weniger auf die Waage. Ebenfalls neu ist das Getriebegehäuse aus speziellem Hochleistung-Aluminium. Dieses wurde eigens für die extremen Belastungen im Offroad-Betrieb konstruiert und erprobt.

Gut gerüstet für aktuelle und zukünftige Anforderungen
Die Kühlleistung wurde ebenso verbessert. Das optimierte duale Kühlsystem – bestehend aus einem neu entwickeltem Getriebe-Ölkühler und einem separaten Wärmetauscher für den integrierten Retarder –kühlt das Getriebe im harten Offroad-Einsatz und erhöht die Bremsleistung durch den Retarder in vielen Situationen. Der Getriebe-Kühlkreislauf ist für höhere Kühlmitteldrücke ausgelegt, um den gestiegenen Anforderungen der modernsten Motoren gerecht zu werden. Es hält daher auch den Anforderungen von schwereren Fahrzeugen stand.

Gleichbleibend bewährt bleiben der hohe Wirkungsgrad, das hohe Leistungsgewicht, die Watfähigkeit sowie die ZF Smart Driveline Torque Control. Diese intelligente Getriebefunktion erkennt und verarbeitet das auch bei stärkeren Motoren erzeugte Drehmoment so, dass der Antriebsstrang nie überlastet wird.

Für mehr Komfort und Sicherheit sorgt zudem der nun serienmäßig verbaute Ölstandssensor, da das lästige Hantieren mit dem oft schwer zugänglichen Ölpeilstab entfällt. Die neue Getriebeelektronik entspricht den neuesten gesetzlichen Vorgaben und ist gegen potenzielle Cyberangriffe geschützt.

„Mit EcoLife Offroad 2 bieten wir unseren Kunden das optimale Getriebe für eine ganze Reihe an Anwendungsfällen. Und das bei hoher Flexibilität, denn durch eine Vielzahl von Ausstattungs- und Anbauvarianten lässt sich unser Produkt für jeden Einbauraum anpassen“, resümiert Kownatzki.

www.zf.com

  Fordern Sie weitere Informationen an…

LinkedIn
Pinterest

Nehmen Sie an unseren 15000 IMP Followern teil